Seiteninhalt
06.09.2017

Fördermittel für Katastrophenschutz

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte freut sich über 30.000 Euro Fördermittel für den Katastrophenschutz. Wie der Leiter des kreislichen Ordnungsamtes Peter Handsche mitteilt, sind die entsprechenden Bescheide vom Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz Mecklenburg-Vorpommern dieser Tage eingegangen.
Mit Hilfe der Fördermittel können nun beispielsweise Schutzanzüge für die CBRN-Züge (chemische, biologische, radiologische und nukleare Gefahrenabwehr), Überlebensanzüge für die Wassergefahrengruppen und Aufenthaltszelte für den Betreuungszug gekauft werden. Außerdem können LED Displays, auf denen Lagedaten, Lagekarten usw. dargestellt werden, für die Einsatzleitwagen angeschafft werden.