Seiteninhalt
11.11.2019

Amtliche Bekanntmachung zur Festsetzung Wasserschutzgebiet Friedland für die Wasserfassung Genzkow

Bekanntmachung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte

Der Wasser- und Abwasserzweckverband Friedland hat einen Antrag auf Festsetzung des Wasserschutzgebietes Friedland für die Wasserfassung Genzkow auf Grundlage des § 51 Abs. 1 Satz 1 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushalts (Wasserhaushaltsgesetz - WHG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 4. Dezember 2018 (BGBl. I S. 2254) gestellt.

Vor der endgültigen Entscheidung zur Festsetzung des Wasserschutzgebietes ist gemäß § 122 Abs. 2 des Wassergesetzes des Landes Mecklenburg-Vorpommern (LWaG) vom 30. November 1992 (GVOBl. M-V S. 669), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 5. Juli 2018 (GVOBl. M-V S. 221) ein Anhörungsverfahren im Sinne des § 66 des Verwaltungsverfahrens-, Zustellungs- und Vollstreckungsgesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Landesverwaltungsverfahrensgesetz – VwVfG M-V) in der Fassung der Bekanntmachung vom 1. September 2014 (GVOBl. M-V S. 476, ber. 2015 S. 148), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 2. Mai 2019 (GVOBl. M-V S. 158) durchzuführen, in dem das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte gemäß § 107 Abs.4 LWaG die Anhörungsbehörde ist.
Die Antragsunterlagen und der Entwurf der Rechtsverordnung werden im Zeitraum vom
2. Dezember 2019 bis 6. Januar 2020

zur Einsichtnahme ausgelegt im:

Amt Friedland
Riemannstraße 42
17098 Friedland

Dienstag 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:30 Uhr
Mittwoch 09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag 13:00 – 16:00 Uhr


Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte
Neustrelitzer Straße 120, Zimmer 411
17033 Neubrandenburg

Montag 09:00 – 11:30 Uhr und 13:30 – 15:30 Uhr
Dienstag 09:00 – 11:30 Uhr und 13:30 – 15:30 Uhr
Mittwoch 09:00 – 11:30 Uhr und 13:30 – 15:30 Uhr
Donnerstag 09:00 – 11:30 Uhr und 13:30 – 15:30 Uhr
Freitag 08:30 – 11:30 Uhr


Die Unterlagen können zusätzlich im Internet unter der Adresse
www.stalu-mecklenburgische-seenplatte.de Unterpunkt Presse und Bekanntmachungen eingesehen werden.


Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden können, kann während der Öffnungszeiten Einsicht in die Unterlagen nehmen und bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift Einwendungen gegen den Plan bei den vorgenannten Behörden erheben.
Mit Ablauf der Frist sind alle Einwendungen ausgeschlossen, die nicht auf besonderen privatrechtlichen Titeln beruhen.


Bodo Heise
Abteilungsleiter