Seiteninhalt
02.07.2018

Bekanntmachung über die Teileinziehung eines öffentlichen Weges in der Gemeinde Sietow

Der Landrat des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte gibt als zuständige Straßenaufsichtsbehörde für die Gemeinden des Landkreises bekannt, dass auf Beschluss der Gemeindevertretung Sietow vom 28. September 2017 die Teileinziehung des öffentlichen Weges Siet 3 – Weg Richtung Gotthun (siehe Karte rot gekennzeichnet; Länge ca. 2.092 Meter) gemäß § 9 Absatz 2 Straßen- und Wegegesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 3. Januar 1993 (GVOBl. M-V 1993, S. 42) in der zurzeit gültigen Fassung, beantragt wurde.

Betroffen sind folgende Flurstücke:

1. Gemarkung Zierzow Flur 3 Flurstück 22/0 152 Meter
2. Teilfläche Gemarkung Zierzow Flur 3 Flurstück 89/0 600 Meter
3. Teilfläche Gemarkung Zierzow Flur 3 Flurstück 95/0 800 Meter
4. Teilfläche Gemarkung Zierzow Flur 3 Flurstück 97/1 540 Meter

Für den vorgenannten Wegeabschnitt gilt künftig ein Verbot für Fahrzeuge aller Art. Die Nutzung wird auf Fußgänger, Anlieger und Forst- und landwirtschaftlichen Verkehr beschränkt.

Der Plan der einzuziehenden Teilfläche liegt in der Zeit vom 04.07.2018 bis 31.07.2018 wie folgt zur Einsichtnahme aus:


Amt Röbel-Müritz
Ordnungsamt
Zi.-Nr. 2.01
Bahnhofstraße 20
17207 Röbel / Müritz

Öffnungszeiten:
Mo, Di, Fr: 09.00 - 12.30 Uhr
Di: 13.30 - 15.30 Uhr
Do: 08.00 - 12.30 Uhr, 13.30 – 17.30 Uhr
Mi: geschlossen


Einwendungen gegen die geplante Teileinziehung sind spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung der Auslegung schriftlich oder zur Niederschrift beim Amt Röbel – Müritz, Bahnhofstraße 20 in 17207 Röbel / Müritz zu erheben.


gez. i.V. Thomas Müller

Heiko Kärger
Landrat