Seiteninhalt
02.07.2018

Bekanntmachung über die Teileinziehung eines öffentlichen Weges in der Stadt Waren (Müritz)

Der Landrat des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte gibt als zuständige Straßenaufsichtsbehörde für die Gemeinden des Landkreises bekannt, dass auf Beschluss der Stadtvertretung Waren (Müritz) vom 06. Juni 2017 die Teileinziehung des öffentlichen Weges entlang der Warener Buchen (siehe Karte farblich gekennzeichnet; Länge ca. 2.202 Meter) gemäß § 9 Absatz 2 Straßen- und Wegegesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 3. Januar 1993 (GVOBl. M-V 1993, S. 42) in der zurzeit gültigen Fassung, beantragt wurde.

Betroffen sind folgende Flurstücke:

Gemarkung Flur Flurstück/e

Waren 25 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14/1, 15/1, 16,
17, 18/3, 19/3, 33/7

26 1, 2, 3, 4, 5/2, 6/2, 7/2, 8/2, 9/2, 10/2, 14, 17/2, 18/2,
20/4, 22/12, 23/2, 25/8

Warenshof 6 9, 36

Die künftige Nutzung des vorgenannten Wegeabschnittes beschränkt sich auf Fußgänger-, Rad- und berechtigten Fahrverkehr – Versorgungs-, Forst- und Landwirtschaftsfahrzeuge.

Der Plan der einzuziehenden Teilfläche liegt in der Zeit vom 04.07.2018 bis 31.07.2018 wie folgt zur Einsichtnahme aus:

Stadt Waren (Müritz)
Amt f. Bau, Umwelt u. Natur
Zi.-Nr. 2.13
Zum Amtsbrink 1
17192 Waren (Müritz)

Sprechzeiten:
Mo - Fr: 08.30 - 12.30 Uhr
Di: 13.30 - 17.30 Uhr
Do: 13.30 - 16.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Einwendungen gegen die geplante Teileinziehung sind spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Beendigung der Auslegung schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Waren (Müritz), Zum Amtsbrink 1 in 17192 Waren (Müritz) zu erheben.


gez. i.V. Thomas Müller
Heiko Kärger
Landrat