Seiteninhalt
13.03.2019

Bekanntmachung zum Genehmigungsverfahren der Hoyer Asset Management GmbH und Co. KG in der Gemarkung Warlin

Amtliche Bekanntmachung gemäß § 10 Abs. 6 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) i. V. m. § 12 Abs. 1 der 9. Verordnung zur Durchführung des BImSchG  (9. BImSchV) für die Errichtung und den Betrieb eines Flüssiggas-Umschlaglagers mit Lagerbehälter (200.000 l, max. 100 t) für den Betrieb einer Flaschengasabfüllung der Hoyer Asset Management GmbH und Co. KG in der Gemarkung Warlin

Nach Auslegung des Antrags und Ablauf der Einwendungsfrist für das Genehmigungsverfahren am 18. Februar 2019 gibt das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburgische Seenplatte bekannt:
Der mit der öffentlichen Bekanntmachung vom 10. Dezember 2018 für das o.g. Genehmigungsverfahren anberaumte Erörterungstermin am 27. März 2019 entfällt gemäß § 16 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 der 9. BImSchV ersatzlos.
Es wurden keine erörterungsfähigen oder erörterungsbedürftigen Einwendungen zum Vorhaben erhoben.
Diese Entscheidung ist gem. § 44a Verwaltungsgerichtsordnung nicht isoliert anfechtbar. Sie stellt keine Absichtserklärung der Genehmigungsbehörde über den Ausgang des Genehmigungsverfahrens im Sinne von § 38 Landesverwaltungsverfahrens-, Zustellungs- und Vollstreckungsgesetzes des Landes M-V (Landesverwaltungsverfahrensgesetz - VwVfg M-V) dar.
Über den Ausgang des Genehmigungsverfahrens wird nach den Vorschriften des Bundes-Immissionsschutzgesetzes entschieden.

Neubrandenburg, den 20.02.2019