Seiteninhalt
20.07.2015

Förmliche Bekanntmachung / hier: Antrag auf wasserrechtliche Genehmigung für das Vorhaben "Renaturierung des Tornaybaches" in Altentreptow

Der Wasser- und Bodenverband „Untere Tollense/Mittlere Peene“ mit Sitz in der Anklamer Straße 10 in 17126 Jarmen hat beim Landrat des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte als untere Wasserbehörde den Antrag auf wasserrechtliche Genehmigung für das Vorhaben „Renaturierung des Tornaybaches“ in Altentreptow gestellt.

Im Zuge der Realisierung dieser Maßnahme ist vorgesehen, von Station km 0 (Einlauf in die Tollense) bis Station km 1+450 (Seiteneingang des Sportplatzes) die ökologische Durchgängigkeit sowie eine Mäandrierung zur Strukturverbesserung im Sinne der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie herzustellen. Die weitere Nutzung der angrenzenden Wiesenflächen ist in der Planung berücksichtigt worden.

Diese vorgesehenen baulichen Maßnahmen stellen einen Gewässerausbau gemäß der §§ 67 und 68 des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushaltes (Wasserhaushaltsgesetz – WHG) vom 31. Juli 2009 (BGBl. I S. 2585), zuletzt geändert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 15.November 2014 (BGBl. I. S.1724), dar.

Dieser Ausbau bedarf eines Planfeststellungsverfahrens, welches nach den Vorschriften der §§ 72 – 78 des Verwaltungsverfahrens-, Zustellungs- und Vollstreckungsgesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern (Landesverwaltungsverfahrensgesetz – VwVfG M-V) vom 01. September 2014 (GVOBl. M-V Nr. 17 S. 476) durchzuführen ist. Von der Maßnahme sind Flurstücke der Flur 2 der Gemarkung Altentreptow betroffen.

Hinweis: Gegenüber den bekannten betroffenen Grundstückseigentümern und Nutzern im Rahmen der vorzeitigen Beteiligung übergebenen Unterlagen erfolgte eine Planänderung.

Im Rahmen der Durchführung des Planfeststellungsverfahrens wird die eingereichte Genehmigungsplanung in der Zeit vom
1. September 2015 bis 1. Oktober 2015 in folgenden Behörden zur üblichen Geschäftszeit ausgelegt:

Landkreis Mecklenburgische Seenplatte                                       Amt Treptower Tollensewinkel 
Regionalstandort Waren                                                                Bürgerbüro
Umweltamt, Zimmer 040                                                               Rathausstraße 1
Zum Amtsbrink 2                                                                           17087 Altentreptow 
17192 Waren (Müritz)

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis zwei Wochen nach Ablauf der Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift beim Umweltamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Regionalstandort Waren, Einwendungen gegen den Plan erheben.

Gleichzeitig wird hiermit bekannt gegeben, dass die Erörterung der Einwendungen am Dienstag, den 20. Oktober 2015 um 17.00 Uhr
im Rathaussaal Altentreptow
stattfindet.

Verfahrenshinweise:

  1. Bei Ausbleiben eines Beteiligten zum Erörterungstermin wird ohne ihn verhandelt.
  2. Verspätete Einwendungen bleiben bei der Erörterung unberücksichtigt.
  3. Gemäß § 14 VwVfG M-V kann sich ein Beteiligter durch einen Bevollmächtigten vertreten lassen. Die Vollmacht ermächtigt zu allen das Verwaltungsverfahren betreffenden Verfahrenshandlungen, sofern sich aus ihrem Inhalt nichts anderes ergibt. Der Bevollmächtigte hat auf Verlangen seine Vollmacht schriftlich nachzuweisen
  4. Bereits im Zuge der vorzeitigen Anhörung der Eigentümer und Träger öffentlicher Belange getätigte Einwendungen brauchen nicht erneuert werden, wenn dies nicht neue Erkenntnisse aus der Auslegung notwendig macht. Sie werden im weiteren Verfahren berücksichtigt und sind Bestandteil des Erörterungsverfahrens.

 

gez. Bettina Paetsch
Dezernentin 

Heiko Kärger
Landrat