Seiteninhalt

Liebe Bürgerinnen und Bürger!

Sie finden hier unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, hier die Fachämtern sowie die Bürgerservicezentren und hier unsere Sprechzeiten.  Für das Aufsuchen von unseren Verwaltungsleistungen nutzen Sie bitte die hier aufgeführten Verwaltungsleistungen des Bürgerserviceportals MV.

Finden etwas nicht, dann schreiben Sie uns gern eine Email an info@lk-seenplatte.de  oder rufen Sie uns unter der Telefonnummer 0395 570870 an.

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Übernahme von Bürgschaften des Landes Mecklenburg-Vorpommern zu Gunsten landwirtschaftlicher Unternehmen beantragen

Bürgschaftsübernahme zur Absicherung von neuen Umlaufmittelfinanzierungen und Investitionen in langlebige Wirtschaftsgüter (außer Bodenkäufe)

Zuständige Stelle

Ministerium für Klimaschutz, Landwirtschaft, ländliche Räume und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin

Anträge über die jeweilige Hausbank an:

PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Werderstraße 74 b
19055 Schwerin

Verfahrensablauf

Beantragung über die Hausbanken; diese stellt den Antrag auf Bürgschaftsübernahme bei der

PricewaterhouseCoopers Aktiengesellschaft
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Werderstraße 74 b
19055 Schwerin

Voraussetzungen

  • anderweitige Finanzierungshilfen dürfen nicht zur Verfügung stehen
  • Antragstellung grundsätzlich vor Finanzierungsbeginn
  • Maßnahme muss betriebswirtschaftlich vertretbar sein
  • Übereinstimmung mit den jeweils geltenden EU-beihilferechtlichen Vorschriften

Erforderliche Unterlagen

  • Kreditvertrag oder Kreditzusageschreiben
  • Antragsbogen und Erklärung des Kreditnehmers zum Bürgschaftsantrag
  • Bescheinigung des Finanzamtes, ob gegebenenfalls Steuerrückstände bestehen
  • Unterschriebene und testierte Jahresabschlüsse
  • Betriebswirtschaftliche Auswertungen
  • Besicherungsvorschlag

Eine ausführliche Beschreibung der Antragsunterlagen finden Sie in Anlage 1 der Bürgschaftsrichtlinie.

Volltext

Bürgschaftszweck

Das Land übernimmt Bürgschaften, um im Interesse des Landes volkswirtschaftlich förderungswürdige und betriebswirtschaftlich vertretbare Maßnahmen zur Unterstützung einer wettbewerbsfähigen, nachhaltigen, umweltschonenden, tierartgerechten und multifunktionalen Landwirtschaft zu ermöglichen.

Gegenstand der Bürgschaft

Bürgschaftsübernahme zur Absicherung von neuen Umlaufmittelfinanzierungen und Investitionen in langlebige Wirtschaftsgüter (außer Bodenkäufe)

Bürgschaftsempfänger

  • landwirtschaftliche Unternehmen, die den KMU Anforderungen entsprechen und ihre Betriebsstätte in Mecklenburg-Vorpommern haben
  • Beschränkung des Viehbesatzes auf max. 2 GV/ha

Art und Umfang der Bürgschaft

  • Ausfallbürgschaften mit anteiligem Risiko des Kreditgebers von mindestens 20 % des Kreditausfalls
  • die Zinssätze verbürgter Darlehen dürfen die aktuellen Konditionen der Landwirtschaftlichen Rentenbank nach dem risikogerechten Zinssystem nicht überschreiten
  • Laufzeit der Bürgschaften für Umlaufmittelfinanzierungen 6 - 8 Jahre, für Investitionen in langlebige Wirtschaftsgüter 12 Jahre

Dokumente und Formulare

Für Ihren Wohnort sind leider keine Dokumente oder Formulare verfügbar.