Seiteninhalt

02.12.2021

Corona: Kontaktpersonen jetzt selbst informieren

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat neue Regeln im Umgang mit Corona-Infektionen formuliert und dazu eine Allgemeinverfügung erlassen.
Danach haben sich ab sofort alle Menschen, die an Corona erkrankt und positiv getestet sind, sowie alle ihre engen Kontaktpersonen für 14 Tage in Quarantäne zu begeben. Sofern sie danach genesen sind bzw. keine Symptome zeigen, müssen sie sich keinem abschließenden PCR-Test unterziehen. Wer jedoch als Kontaktperson in der besagten Quarantäne-Zeit Symptome einer Erkrankung feststellt, muss sich beim Gesundheitsamt melden und erhält so den notwendigen PCR-Test und in der Folge einen entsprechenden Nachweis über seine Genesung.
Das Gesundheitsamt empfiehlt allen, die Internet-Zugang haben, diese Meldung nicht telefonisch vorzunehmen, weil die Hotline 0395/ 57087 7777 sehr stark frequentiert und häufig voll besetzt ist. Sondern die Meldung geht am schnellsten und am einfachsten über das Formular „Symptome Meldung“ Es ist auch möglich, mit einer Email an coronahotline@lk-seenplatte.de die Infektion anzuzeigen.

Die Betroffenen sind also gebeten, die Menschen, mit denen sie engen Kontakt hatten, über ihre Infektion selbst zu informieren.
Diese Regelung hat der Landkreis treffen müssen, weil die rasant zunehmenden Infektionen vom Gesundheitsamt nicht mehr im Einzelnen nachverfolgt werden können. Hinzu kommt, dass die Labore es nicht mehr schaffen, sämtliche Tests von Kontaktpersonen in einer angemessenen Zeit zu analysieren.
Im Gesundheitsamt werden weiterhin die Kontaktverfolgungen im Zusammenhang mit Ausbrüchen in Gemeinschaftseinrichtungen, Seniorenheimen u.ä. vorgenommen.

Die Details der Festlegungen stehen in der Allgemeinverfügung