Seiteninhalt

Auskünfte an die Presse erteilt die Pressesprecherin Haidrun Pergande.


20.09.2019

Informationsveranstaltung mit dem Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit

Bei der öffentlichen Informationsveranstaltung am 18. September im Wredenhagener Gemeindezentrum hielt Dr. Ingo Bautz, Mitarbeiter des Bundesamtes für kerntechnische Entsorgungssicherheit und zuständig für den Bereich Öffentlichkeitsbeteiligung einen Vortrag über Thema Standortsuche zur Endlagerung von Atommüll.

Als Aufsichtsbehörde ist das Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit zuständig und die Bundesgesellschaft für Endlagerung als Vorhabenträger beauftragt.

Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger erfolgt durch diese Bundesgesellschaft und sie fungiert auch als Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und Bürger. Dr. Bautz informierte, dass es eine permanente Bürgerbeteiligung geben wird und nicht wie in einem Planfeststellungsverfahren üblich nur eine punktuelle Beteiligung. Der Landkreis ist nicht Verfahrensträger und nicht an der Endlagersuche beteiligt, sondern wird, wenn Standorte in die engere Auswahl kommen, als Träger öffentlicher Belange beteiligt. Weitere Informationen finden die Bürgerinnen und Bürger unter: www.bfe.bund.de  oder unter www.bge.de . Auf dieser Internetseite werden alle wesentlichen Dokumente, die mit dem Standortauswahlverfahren zusammenhängen, veröffentlicht.