Seiteninhalt

Auskünfte an die Presse erteilt die Pressesprecherin Haidrun Pergande.


11.10.2019

Polnische Gäste im Kreiskrankenhaus Demmin

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hatte am Donnerstag, den 10. Oktober 2019, Besuch aus dem polnischen Partnerkreis Bialogard. Landrat Piotr Pakuszto, sein Stellvertreter Sebastian Balcerzak und der Chef des Regionalen Medizinischen Zentrums Bialogard, Zygmunt Baṥ interessierten sich in erster Linie für das Kreiskrankenhaus in Demmin.
„Wir haben vor gut zwei Monaten das Krankenhaus in Bialogard wieder in kreisliche Trägerschaft übernommen. Es war vorübergehend in privater Hand gewesen und schließlich wirtschaftlich gescheitert“, erklärte der polnische Landrat seinem Amtskollegen Landrat Heiko Kärger. Nun müssten die Arbeitsabläufe im Krankenhaus schrittweise neu organisiert werden. Dringend sei auch eine Modernisierung des alten Gebäudes, das den heutigen Ansprüchen nicht mehr genügt. Ein Anbau wird dringend nötig.
Im Kreiskrankenhaus Demmin empfingen Manfred Schneidewind als Qualitätsmanagementbeauftragter und die Leiterin für das Finanz- und Rechnungswesen, Katrin Habrich, die polnischen Gäste. Sie hatten diverse Fragen zur Organisation, zum Qualitätsmanagement, zum baulichen Ensemble des Krankenhauses sowie zum Aufbau des Rettungswesens im Landkreis.
„Wir haben festgestellt, dass unsere beiden Kreiskrankenhäuser sehr viele Gemeinsamkeiten haben“, sagte Landrat Heiko Kärger. Die Größe, die baulichen Voraussetzungen, die Lage und die Probleme, wie beispielsweise der Personalmangel, seien hier wie dort die gleichen. „Deshalb haben wir uns darauf verständigt, dass wir schon bald eine konkrete Zusammenarbeit unserer beiden Kliniken vertraglich vereinbaren werden“, kündigte Heiko Kärger an.
Die Gäste besuchten anschließend die „Klinik am Haussee“ in Feldberg. Geschäftsführer Wolfgang Strohhäcker erläuterte ihnen hier das Modell einer privat betriebenen Gesundheitseinrichtung im Bereich der Rehabilitation.
Im Neubrandenburger Landratsamt stellte die Leiterin des Gesundheitsamtes, Dr. Cornelia Ruhnau, den Gästen zum Abschluss des Arbeitsbesuches die Aufgaben ihres Amtes vor.

Zum Foto: Beim Rundgang durch das Demminer Kreiskrankenhaus: vorn rechts: Manfred Schneidewind, Landrat Heiko Kärger und Landrat Pakuszto Foto: LK / MSE