Seiteninhalt
15.08.2018

Das erste Stück ist geschafft

Am 13. August 2018 wurde der erste Bauabschnitt des neuen Radweges zwischen Burg Stargard und Neubrandenburg feierlich für die Öffentlichkeit freigegeben. Zur offiziellen Eröffnung der 825 Meter langen Teilstrecke zwischen Neubrandenburg Carlshöhe und Lindenhof, waren der Minister für Verkehr und Energie des Landes Mecklenburg-Vorpommern, Christian Pegel, Landrat Heiko Kärger, sowie Neubrandenburgs Oberbürgermeister, Silvio Witt, und Marion Franke, stellvertretende Bürgermeisterin von Burg Stargard gekommen. Der geplante Radweg begleitet die Kreisstraße MSE 85 und wird vordringlich dem Alltagsverkehr nützen. Pendler sollen mit dem Rad zur Arbeit fahren können. Ein bisschen Geduld ist noch gefragt. Der zweite Bauabschnitt von Lindenhof bis Burg Stargard soll 2019 fertig sein.  
Dieser erste Bauabschnitts kostet rund 210 000 Euro. Etwa 156 000 Euro stammen aus Fördergeldern der Europäischen Union, dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“. Weitere Fördermittel wurden aus den Strukturförderprogrammen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zur Verfügung gestellt.