Seiteninhalt

Covid-19-Impfung

Biontech-Impftag am Samstag, 24. April mit Termin

Hier klicken für weitere Informationen (PDF)

Wo gibt es ein Impfzentrum im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte?

Impfungen werden seit Dienstag, 12. Januar 2021 im Impfzentrum Trollenhagen bei Neubrandenburg auf dem ehemaligen Flughafengelände vorgenommen. 

Das zweite Impfzentrum des Landkreises wurde im Regionalen Beruflichen Bildungszentrum Müritz (RBB-Müritz) in Waren (Müritz) eingerichtet und ist seit dem 19. Januar 2021 in Betrieb.

Terminvergabe für Schutzimpfung mit höchster Priorität (über 80-Jährige / Gruppe 1)

Die Terminvergabe für eine Covid-19-Impfung wird von der Landesregierung MV organisiert. Es werden in alphabetischer Reihenfolge alle Menschen im Alter über 80 Jahren, die nicht im Alten- und Pflegeheim sondern in der eigenen Häuslichkeit wohnen, postalisch angeschrieben und über ihre Impfberechtigung informiert. Sie können sich dann telefonisch über ein Callcenter informieren und ihre Impftermine vereinbaren. Die entsprechende Rufnummer der Hotline wird in den Schreiben mitgeteilt.

Impfungen sind im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte für das Impfzentrum Neubrandenburg und in Waren möglich. Sollte ein Impftermin aus irgendwelchen persönlichen Gründen nicht wahrgenommen werden können, so wird dringend darum gebeten, dass der Termin im Voraus abgesagt wird. Das Call-Center hat dann die Möglichkeit, den Termin erneut an einen Interessenten zu vergeben. 

Terminvergabe für Schutzimpfung mit hoher Priorität (Gruppe 2)

Ab Montag, den 8. März 2021 werden auch Schutzimpfungen mit hoher Priorität regulär vorgenommen, somit kann gemäß der Pressemitteilung des Wirtschaftsministeriums vom 02.03.2021 die Impfung der Stufe 2 starten. 

Zur Gruppe 2 (Hohe Priorität) zählen entsprechend der Bundesimpfverordnung beispielsweise über 70-Jährige. Personen, die in Bereichen medizinischer Einrichtungen mit einem hohen oder erhöhten Expositionsrisiko in Bezug auf das Corona-Virus tätig sind, insbesondere Ärzte und sonstiges Personal mit regelmäßigem Patientenkontakt; Demenzerkrankte; Personen mit COPD oder anderen ähnlich schweren chronischen Lungenerkrankung; Personal der Blut- und Plasma-Spendedienste und in Corona-Testzentren; Polizei- und Ordnungskräfte, die im Dienst, etwa bei Demonstrationen, einem hohen Infektionsrisiko ausgesetzt sind oder auch Personen im öffentlichen Gesundheitsdienst und in relevanten Positionen der Krankenhausinfrastruktur und Personen, die in Flüchtlings- und Obdachloseneinrichtungen leben oder tätig sind

Um einen Termin zu vereinbaren, ist es erforderlich beim Callcenter des Landes anzurufen und sich einen Termin in einem der vorhandenen Impfzentren (Waren oder Trollenhagen) zu buchen. Unter folgendem Link finden Sie die Telefonnummer des Callcenters, die hierfür unbedingt notwendigen Unterlagen sowie alle Informationen rund um das Thema Impfen: https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Impfen-Corona-Pandemie

Sofern Sie einen Termin vereinbart haben, bitten wir Sie hinsichtlich der Vorbereitung auf die Impfung um Ihre Mithilfe. Sie können den Anamnese- und Einwilligungbogen bereits im Vorfeld herunterladen und vorausfüllen, so dass in den Impfzentren eine größere Effektivität zur Durchführung des Impfvorgangs erreicht werden kann.

Anamnese- und Einwilligungsbogen für den mRNA-Impfstoff:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19/Einwilligung-de.html

Anamnese- und Einwilligungsbogen für den Vektor-Impfstoff:
https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Impfen/Materialien/Downloads-COVID-19-Vektorimpfstoff/Einwilligung-de.pdf?__blob=publicationFile

Terminvergabe für Schutzimpfungen an über 70-Jährige (Gruppe 2)

Die Landesregierung M-V gibt mit der Pressemitteilung vom 16. März 2021 bekannt, dass die Anschreiben für die über 70-Jährigen mit Hauptwohnsitz in Mecklenburg-Vorpommern ab dem 29. März versendet werden. Es wird mit den ältesten Personen der Alterskohorte (79 und 78 Jahre alt) begonnen. (externer Link: https://www.regierung-mv.de/Aktuell/?id=168450&processor=processor.sa.pressemitteilung)

Kann ich mit dem ÖPNV zum Impfzentrum fahren?

Ab Dienstag, den 12. Januar, pendelt im Stundentakt ein Sonderbus mit der Liniennummer 300 vom ZOB Neubrandenburg zum Impfzentrum NB-Trollenhagen ab 7.40 Uhr bis 16.40 Uhr und von dort auch wieder zurück.

Werden Fahrtkosten von der Krankenkasse übernommen?

Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der LAGUS-Homepage in der Rubrik "Hinweise zu den Fahrtkosten": https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Impfen-Corona-Pandemie

Wie lautet die Adresse der Impfzentren, wenn ich mit dem Auto fahre?

Flughafen Neubrandenburg-Trollenhagen, Flughafenstraße 10, 17039 Trollenhagen

Impfzentrum Waren, Sporthalle der Beruflichen Schule, Warendorfer Straße 14, 17192 Waren (Müritz)

Weitere Informationen zum Thema "Impfen" finden Sie unter:

Bundesministerium für Homepage / Zusammen gegen Corona:
https://www.zusammengegencorona.de/impfen/

Landesministerium Mecklenburg-Vorpommern:
https://www.regierung-mv.de/service/Corona-FAQs/Impfen/

Landesamt für Soziales und Gesundheit M-V:
https://www.lagus.mv-regierung.de/Gesundheit/InfektionsschutzPraevention/Impfen-Corona-Pandemie

Robert-Koch-Institut: COVID-19 und Impfen
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/gesamt.html