Seiteninhalt

22.03.2020

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Landrat Heiko Kärgerseit Freitag, den 13. März, ist auch in unserem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nichts mehr so, wie es vorher war. Seit diesem Tag arbeitet der Verwaltungsstab der Kreisverwaltung an der Lösung der Aufgaben, die mit der Corona-Krise Tag für Tag neu auf uns zukommen.  Schulschließungen, Kitaschließungen, Absage vieler Veranstaltungen, Schließung von Geschäften -  die Meldungen schlugen in der 12. Kalenderwoche nacheinander ein.

Die Lage ändert sich jetzt täglichst. Und wir müssen uns ständig anpassen.
Wir tun mit vereinten Kräften aber mit großem Abstand voneinander alles, um die Versorgungs- und Informationslage in unserem Landkreis aufrechtzuerhalten.

Ich danke allen, die in diesen schweren Tagen dafür sorgen, dass die lebensnotwendigen Leistungen für uns alle erbracht werden:  den Krankenschwestern, Pflegern und Ärzten, den Landwirten, den Müllwerkern, dem Personal in den Supermärkten und Apotheken, den Strom- und Wasserversorgern und Ihnen allen, die jetzt Großes leisten.
Ich danke auch ganz herzlich allen, die uns auf dem Bürgertelefon angerufen und ihre Hilfe angeboten haben. Wir werden darauf zurückkommen, wenn es notwendig werden sollte. Aber wir wollen vorerst zusätzliche Kontakte vermeiden.

Es ist eine sehr gute Erfahrung zu erleben, wie groß die Solidarität und Hilfe ist. Bitte denken Sie auch weiterhin an Ihre älteren Nachbarn, die versorgt werden müssen. Und denken Sie nicht allein an die Versorgung mit Brot und Butter, sondern auch mit aufmunternden Worten. Telefonieren Sie miteinander und bleiben Sie auf diese Weise in Kontakt.

Liebe Bürgerinnen und Bürger, meine Bitte an Sie lautet: Unterstützen Sie uns, indem Sie sich an die Auflagen und Hinweise der Behörden halten. Vermeiden Sie Kontakt, halten Sie Hygiene, nur so können wir es schaffen, den Virus an einer flächendeckenden Ausbreitung zu hindern.  Die Versorgung mit Lebensmitteln ist gesichert, Hamsterkäufe allerdings schaden uns allen. Bitte kaufen Sie nur die Dinge ein, die Sie wirklich brauchen.

Wir werden unser Bürgertelefon für Sie weiter bereithalten. Unsere freundlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kreisverwaltung helfen Ihnen gern weiter, was immer Sie für eine Auskunft oder Hilfe brauchen.

Bleiben Sie gesund!

Ihr Landrat
Heiko Kärger