Seiteninhalt
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Geschäftsbetrieb einer Kapitalanlagegesellschaft Erlaubnis
[Nr.99050080005000 ]

Erforderliche Unterlagen

  • Nachweis eines ausreichenden Anfangskapitals
  • zuverlässige und fachlich geeignete Geschäftsleiter
  • Angabe über bedeutende Beteiligungen
  • aussagekräftiger Geschäftsplan
  • Angaben über Vergütungspolitik und Vergütungspraxis
  • Angaben über Auslagerungsvereinbarungen
  • Angaben zu den Anlagestrategien
  • Einreichung des Vertrages zur Beauftragung der Verwahrstelle für jeden AIF

Volltext

AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaften sind Kapitalverwaltungsgesellschaften gemäß § 17 Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), die mindestens einen alternativen Investmentfonds (AIF) verwalten oder zu verwalten beabsichtigen. AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaften bedürfen gemäß § 20 KAGB der Erlaubnis durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Die BaFin stellt auf ihrer Internetseite ein Merkblatt mit umfangreichen Informationen zur Erteilung einer Erlaubnis für AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaften bereit.

In diesem Merkblatt wird das Erlaubnisverfahren für AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaften nach § 20 in Verbindung mit § 22 KAGB erläutert. Es werden die erforderlichen Angaben und Unterlagen aufgeführt, die der Erlaubnisantrag nach § 22 Abs. 1 KAGB für eine AIF- Kapitalverwaltungsgesellschaft enthalten muss. Zudem enthält das Merkblatt Angaben zur Erlaubnispflicht und zur Erlaubnisfähigkeit.

Dokumente und Formulare

Für Ihren Wohnort sind leider keine Dokumente oder Formulare verfügbar.