Hilfsnavigation
Topmeldung schließen
Alternativbild
03. Mai 2022

Online-Terminvergabe

Die Kreisverwaltung bietet neben der telefonischen Terminvergabe beim Bürgerservice nun auch die Online-Terminvergabe für die Kfz-Zulassung und für Führerscheinangelegenheiten an. Verfügbar ist ein Terminfenster für die nächsten vier Wochen (Uhrzeit ...

Mehr erfahren

A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z

Kampfsondierung beauftragen

Verfahrensablauf

Schriftlicher Auftrag an das LPBK M-V - Munitionsbergungsdienst
Postfach
19048 Schwerin

Weitergehende Informationen zum Ablauf unmittelbar vom MBD MV
unter 0385-2070 - 2832 oder 2833 (Mo. - Do. 6:30 - 15:30 Uhr , Fr. 6:30 - 14:00 Uhr)

Erforderliche Unterlagen

keine

Volltext

Auf Flächen, für die ein Kampfmittelverdacht gilt, sollte im Vorfeld z. B. von erdeingreifenden Baumaßnahmen eine vorsorgliche Kampfmittelsondierung erfolgen, um die Bausicherheit zu gewährleisten.

Die Beauftragung von Kampfmittelräummaßnahmen muss durch den Munitionsbergungsdienst Mecklenburg-Vorpommern (MBD M-V) erfolgen.

Kampfmittel sind gewahrsamlos gewordene Gegenstände militärischer Herkunft und Teile solcher Gegenstände, die Sprengstoff und/oder Kampf-, Nebel-, Brand- oder Reizstoffe enthalten (zum Beispiel Munition für Schußwaffen, Granaten aller Art, Bomben aller Art einschließlich Wasserbomben, reaktive Geschosse, Lenkflugkörper aller Art, Minen aller Art, Torpedos, Spreng- und Zündmittel).

Dokumente und Formulare

Für Ihren Wohnort sind leider keine Dokumente oder Formulare verfügbar.

nach oben