Seiteninhalt
23.04.2019

Allee aus einheimischen Baumarten

Um die einstige Pappel-Allee der nur 4,58 Kilometer lange Kreisstraße MSE 52 zwischen Nossendorf und Annenhof hatte es viele erhitzte Diskussionen gegeben. Denn aus Gründen der Verkehrssicherheit mussten 59 Bäume gefällt werden. Der Landkreis hat nun im April 114 neue Bäume pflanzen lassen. Torsten Fritz, der zuständige Beigeordnete der Kreisverwaltung Mecklenburgische Seenplatte, wollte sich selbst ein Bild von der jungen Allee machen. „Wir haben dafür 74.000 Euro in die Hand genommen und eine Allee anlegen lassen, wie es sie in dieser Form bei uns noch nicht gibt“, sagte er bei der Besichtigung. „Es ist eine Baumreihe aus neun verschiedenen einheimischen Arten wie beispielsweise Erle, Weißbuche, Ulme oder Robinie entstanden. Und ich bin sicher, damit können jetzt alle sehr zufrieden sein.“