Seiteninhalt
10.05.2019

Enkeltrick vereitelt

Auf der Sitzung des Präventionsrates für Kriminalitätsvorbeugung im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte am 24. April 2019 bedankte sich der 1. Stellvertretende Landrat und Vorsitzende des kreislichen Präventionsrates, Kai Seiferth, bei der Vorstandsvorsitzenden der Müritz-Sparkasse, Andrea Perlick und beim Sparkassen- Mitarbeiter, Nico Krautschick. Insbesondere ihm ist es zu verdanken, dass eine Seniorin nicht Opfer eines so genannten „Enkeltricks“ wurde. Als sie eine größere Summe bei der Müritz-Sparkasse abheben wollte, wurde Herr Krautschick skeptisch. Nach Absprache mit der Kundin informierte er die Polizei.
Andrea Perlick betonte, dass in ihrem Hause alle Mitarbeiter für dieses Thema sehr sensibilisiert wurden. Sie freut sich sehr, dass der Seniorin geholfen werden konnte und vor dem Verlust ihres jahrelang hart erarbeiteten Vermögens bewahrt wurde.
Der 1. Stellvertretende Landrat bedankte sich herzlich für das Engagement der Müritz-Sparkasse. Es sei nach wie vor wichtig dieses Thema im Blick zu haben. „Trotz wiederholter Aufklärung müssen wir leider immer wieder erfahren, dass diese Betrugsmasche funktioniert“, so Kai Seiferth. Deshalb werde der Präventionsrat auch weiterhin Aufklärungsveranstaltungen zu Thema „Enkeltrick“ anbieten und Öffentlichkeitsarbeit leisten.

BU: v. l. Kai Seiferth, Nico Krautschick und Andrea Perlick