Seiteninhalt
24.09.2019

Breitbandausbau: Landwerke erhalten Zuschlag für Woldegk und Umgebung

Schnelles Internet gibt es bald auch im Umland von Woldegk: Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte hat einen entsprechenden Vertrag für den Breitbandausbau im Projektgebiet MSE 22_05 mit der Landwerke M-V Breitband GmbH geschlossen. Landrat Heiko Kärger und die Geschäftsführer der Landwerke M-V Breitband GmbH Frank Schmetzke und Caspar Baumgart unterzeichneten am 24. September 2019 in Neubrandenburg den Vertrag. Er sieht die Breitbanderschließung sogenannter weißer Flecken in den Gemeinden Groß Miltzow, Kublank, Lindetal, Neetzka, Schönbeck, Schönhausen, Voigtsdorf und in Woldegk vor.

Er freue sich sehr, dass mit den Landwerkern ein weiterer Vertrag für den Breitbandausbau an ein regionales Unternehmen vergeben werden konnte, sagte der Landrat. „Und ich bin sicher, dass damit auch viele Aufträge für die Bauarbeiten an unsere heimischen Firmen gehen werden“, so Heiko Kärger.
„Den Bürgern und Firmen sowie Einrichtungen in der Region werden wir modernste Telekommunikationsdienste in den Bereichen Internet und Telefonie angeboten. Dank der hochmodernen Glasfasertechnologie können dann Privatkunden und gewerbliche Kunden über Anschlüsse mit einem Datenvolumen von bis zu 1 Gbit/s symmetrisch verfügen. Die Glasfaser, die nach dem FTTH (Fibre to the Home) – Prinzip bis in die Häuser und Wohnungen verlegt wird, garantiert darüber hinaus einen Datentransfer ohne Verzögerung. Ein Vorzug, der auf dem flachen Land mit seinen großen Distanzen unbedingt zu schätzen ist“, betonte Geschäftsführer Frank Schmetzke.
Die Landwerke M-V Breitband GmbH ist im Landkreis Vorpommern-Greifswald schon erfolgreich beim Breitbandausbau. Darauf verwies Geschäftsführer Caspar Baumgart: „Dort liegen wir mit zwei Clustern gut im Plan. Jetzt freuen wir uns auf die Partner und Einwohner im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Denn schließlich sind wir als Gesellschafter mit dem Ziel angetreten, die Versorgung des Nordostens mit lebensnotwendigem schnellen Internet durch unsere regionale Kraft gemeinsam voranzubringen“.
Gründungsgesellschafter der Landwerke M-V Breitband GmbH waren am 13. Oktober 2016 die Stadtwerke Neustrelitz GmbH, die Stadtwerke Teterow GmbH, die Stadtwerke Pasewalk GmbH und die WEMAG AG. 2017 stießen die Stadtwerke Rostock AG und die Stadtwerke Malchow GmbH hinzu. Die Landwerke M-V Breitband GmbH als anerkannter Telekommunikationsdienstleister hat ihren Sitz in Neustrelitz.