Seiteninhalt
30.10.2019

Kampagne für unser Abenteuerland

Der Regionale Planungsverband Mecklenburgische Seenplatte hat eine Werbekampagne zur Gewinnung von Arbeitskräften gestartet.

Unter dem Titel "Abenteuerland Seenplatte" hat die in Neubrandenburg ansässige 13° Crossmedia Agentur eine Kampagne entwickelt, "mit der wir auf unsere Region als Wohn- und Arbeitsort aufmerksam machen und brachenüberfreifend Fachkräfte für den Landkreis gewinnen wollen, sagte der Vorsitzende des Regionalen Planungsverbandes Landrat Heiko Kärger beim offiziellen Start der Kampagne.

"Unsere Kampagne 'Abenteuerland Seenplatte' ist jung, innovativ, zielgruppengerecht und findet als Webserie auf den Social-Media-Kanälen wie Youtube, Instagramm und Facebook statt", erklärte Martin Horst, Inhaber der 13° Crossmedia Agentur.  "Und dass wir in Neubrandenburg zu Hause sind und daher selbst aus der Seenplatte kommen, macht das Konzept umso authentischer."

Die Kampagnen-Laufzeit erstreckt sich über knapp anderthalb Jahre von September 2019 bis Januar 2021. In dieser Zeit werden 29 Kurzfilme gedreht und über die Homepage www.abenteuerland-seenplatte.de und über die sozialen Medien im 14tägigen Turnus immer freitags um 18 Uhr veröffentlicht. Das Team der Agentur bereist den Landkreis und fängt medien- und zielgruppenwirksam Szenen ein. In den Spots werden Menschen porträtiert, die sich im Laufe ihres beruflichen Werdegangs bewusst für die Mecklenburgische Seenplatte entschieden haben. Sie kommen in den Filmen zu Wort und erzählen, warum sie hier leben und dieser Ort ihr persönliches „Abenteuerland“ ist.

So wird in der ersten Episode die Bootsbauerin Christin Hacker aus Malchin vorgestellt. 2015 machte sie sich hier erfolgreich selbständig und berichtet heute mit Stolz, dass Bootsbesitzer aus ganz Deutschland zu ihren Kunden zählen. „Unsere Folgen sind fünf bis acht Minuten lang. Jeder Spot wird in einem anderen Stil umgesetzt, da es unterschiedliche Geschichten und unterschiedliche Menschen wiederspiegelt.“ so Martin Horst.

Das Projekt ist vom Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommern aus dem Budget "Gemeinschafsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur"(GRW) mit 144.000 Euro gefördert worden. Der Regionale Planungsverband als Auftraggeber hat es mit 20 Prozent Eigenmitteln kofinanziert.

www.abenteuerland-seenplatte.de

Instagram: @abenteuerland_mse
Facebook: @abenteuerland.Seenplatte
YouTube: Abenteuerland Seenplatte